Camerata Bern - Beethovenfest 2018

P. Kopatchinskaja, Mahler Chamber Orchestra, R. Payare: Bartók, Dvorák Di, 19.09.2017 20:00 Philharmonie Köln 2017/2018
Montag 10 Sep 2018 20:00
Wccb Saal Nairobi
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn

Veranstaltungsinfos

Camerata Bern
Patricia Kopatchinskaja
Violine, Leitung

John Zorn: »Kol Nidre« für Streichquartett (1996)
Karl Amadeus Hartmann: »Concerto funebre« für Violine und Streicher (Auszüge, 1939/59)
Alexander Arkhangelsky / Nikolai Ikonikov: »You fell victim to a fateful struggle«
Guillaume de Machaut: Kyrie und Gloria aus der »Messe de Nostre Dame«
Frank Martin: »Polyptyque« für Violine und zwei kleine Streichorchester (1973)
Luboš Fišer: »Crux« für Violine, Pauken und Schlagzeug (1969/70)

Die Kopatchinskaja

Von der barfüßigen Geigerin Patricia Kopatchinskaja lässt sich zu Recht sagen, sie mische den klassischen Musikbetrieb auf – durch ihr Können, ihr Temperament, ihre Phantasie und ihre Aufgeschlossenheit sowohl für Alte Musik wie für das Allerneueste. In diesem Jahr übernimmt die moldawisch-schweizerische Künstlerin die Leitung der Camerata Bern. Und schon entwirft sie
die überraschendsten Programme. Für das Beethovenfest hat sie Werke aus dem religiös-spirituellen Umfeld ausgesucht, aber auch solche, die von totalitärer Gewalt inspiriert wurden. Die Spannweite reicht von der spätmittelalterlichen »Messe de Nostre Dame« über den marxistischen Trauermarsch »You fell victim« bis hin zum »Concerto funebre« von Karl Amadeus Hartmann und den Szenen aus der Passion Christi von Frank Martin.

Abendkassenkontingente für Schüler und Studenten
19 Uhr Konzerteinführung