Ensemble Modern - Beethovenfest 2019

Ensemble Modern - Beethovenfest 2019
Samstag 21 Sep 2019 20:00
World Conference Center Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn

Veranstaltungsinfos

Der kranke Mond
„Den Wein, den man mit Augen trinkt,/Gießt Nachts der Mond in Wogen nieder.“ Mit diesen Worten beginnt „Pierrot lunaire“, ein Melodram von Arnold Schönberg auf Gedichte des französischen Dichters Albert Giraud – exzentrisch, phantastisch, grotesk. Einsam ist Pierrot, nur der Mond ist ihm geblieben, dieses „gold’ne Omelett“. Ein mondsüchtiges Schlüsselwerk der frühen Moderne.

Es folgen „Die sieben Todsünden“ von Bert Brecht/ Kurt Weill, auf dass es lakonisch-verrucht werde. Anna heißt eine junge Frau, die von ihrer Familie durch sieben amerikanische Großstädte getrieben wird, es geht um Geld und Sex und das Überleben. Aber nur „wo die Wasser des Mississippi unterm Monde fließen“, in Louisiana, ist das Glück. Sarah Maria Sun, eine der führenden Interpretinnen der Neuen Musik, begibt sich in das farbige Zwischenreich von Singen und Sprechen. Und HK Gruber braucht man kaum mehr vorzustellen: Der geistreiche österreichische Komponist, Dirigent und Chansonnier ist bekennender „Weillianer“ und hat „Die sieben Todsünden“ für Kammerensemble neu bearbeitet.

Sarah Maria Sun  Sopran
Ensemble Modern
HK Gruber  Dirigent

Arnold Schönberg: „Pierrot lunaire“. Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds „Pierrot lunaire“ für eine Sprechstimme und Kammerensemble (1912)

Kurt Weill
: „Die Sieben Todsünden“. Gesungenes Ballett für Sopran, Männerquartett und Orchester, bearbeitet von HK Gruber (1933)