Elena Bashkirova KFR2019

Elena Bashkirova
Sonntag 19 Mai 2019 18:00
Gustav-Lübcke-Museum
Neue Bahnhofstraße 9
59065 Hamm

Veranstaltungsinfos

Elena Bashkirova
Preisträgerin des Klavier-Festivals Ruhr 2018

Wolfgang Amadeus Mozart:
Fantasie in d-Moll KV 397 | Rondo in D-Dur KV 485 | Variations pour le Clavecin in A-Dur KV Anh. 137 | Sonate Nr. 13 in B-Dur KV 333

Antonín Dvorák:
Poetische Stimmungsbilder op. 85 (Auswahl)

Béla Bartók:
Sonate Sz 80

Als Jugendliche wollte Elena Bashkirova, die in der Sowjetunion in eine Musikerfamilie hineingeboren wurde, den Pfad der Musik verlassen, neigte zu einer Laufbahn als Schauspielerin oder Regisseurin: „Ich hätte alle Fäden in der Hand gehalten: das Werk, das Bühnenbild, die Umsetzung. Doch das Klavier erwies sich als stärker.“ Wegen ihrer ausgeprägten Liebe zur Kammermusik – etwa als Gründerin des „Jerusalem International Chamber Music Festival“ – macht die international gefeierte Künstlerin sich inzwischen als Solistin eher rar. „Allein zu spielen, das heißt: allein verantwortlich zu sein. Für sich! Für die Stücke! Und für das Publikum!“

Umso wertvoller ist nun die Gelegenheit, wenn die begnadete Pianistin als Solistin zum Klavier-Festival zurückkehrt, mit dessen Preis sie im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde. Wie immer wählt sie ihr Programm sorgsam und mit Bedacht, diesmal mit Werken von Mozart, Dvorák und Bartók.