Biedermann und die Brandstifter

Biedermann und die Brandstifter 2018/2019
Samstag 29 Sep 2018 20:00
Schauspielhaus
Oberstraße 95
41460 Neuss

Veranstaltungsinfos

Schauspiel // Max Frisch

Halten Sie sich für einen guten Menschen? Der ehrgeizige Geschäftsmann Gottlieb Biedermann jedenfalls schon – er hält sich sogar für einen sehr guten Menschen. Trotz der in der Stadt ihr Unwesen treibenden Brandstifter, kann Herr Biedermann einen finanziell armen, doch an überzeugenden Worten reichen Obdachlosen nicht einfach fortschicken. Seine Frau Babette äußert ihre berechtigten Bedenken, doch Biedermann ist nicht bereit, an seiner Entscheidung zu zweifeln. Selbst die neuerdings auf dem Dachboden lagernden Benzinfässer, die erstaunlich lange Zündschnur, der plötzlich auftauchende zweite Kamerad und dessen wiederholte Bitte um Streichhölzer können ihn nicht aus der Ruhe bringen – Herr Biedermann ignoriert die Beweislage geflissentlich.

Die Gesellschaft für deutsche Sprache kürte "postfaktisch" zum Wort des Jahres 2016 und beschreibt damit die erschreckende Entwicklung unserer Zeit: Entscheidungen oder Äußerungen beruhen nicht mehr auf nachgewiesenen Tatsachen, sondern rein auf Gefühlen – ein idealer Nährboden für aufstrebende, rechtspopulistische Parteien. "Jedermann weiß, was zu tun ist", ruft der Chor warnend – doch dafür müssten Prinzipien überprüft und das eigene Verhalten überdacht werden.

Ein "Lehrstück ohne Lehre" lautet der Untertitel zu Max Frischs Drama "Biedermann und die Brandstifter", das er 1948 zunächst in Form einer Prosaskizze mit dem Titel "Burleske" veröffentlichte. Angesichts einer immer mehr in Frage gestellten liberalen Weltordnung bietet das Stück den nötigen Brennstoff, um nach wie vor die Brisanz des Texts zu begründen.

Regie: Reinar Ortmann
Kostüme: Alide Büld