Benefizkonzert für den GuteNachtBus-Jayjay,Ufo Walter,Vom Ritchie&Tom Schneider

Benefizkonzert für den GuteNachtBus - JayJay, Ufo Walter, Vom Ritchie & Tom Schneider - Pitcher 2018
Freitag 27 Jul 2018 18:30
Pitcher
Oberbilker Allee 29
40215 Düsseldorf

Veranstaltungsinfos

Eine so illustre Truppe gibt’s nur einmal – und sie trifft sich in Düsseldorf, um genial verrückt zu spielen: Elektro-Rapper Jay Räuber, Deutschlands bester Bassist Ufo Walter, Toten-Hosen-Schlagzeuger Vom Ritchie  und Thomas Schneider von Fehlfarben. Sie rocken die Bühne gemeinsam für den guten Zweck, für Obdachlose in Düsseldorf. Alle Einnahmen aus den Tickets gehen komplett an den „GuteNachtBus“, der Bedürftige in den Abend- und Nachtstunden mit warmen Getränken, Essen, Schlafsäcken und mehr versorgt.
Supported werden „JayJay & Band“ von zwei weiteren Highlights: „Lucky Charm“ ist das neue Projekt von „Planlos“-Sänger Pino. Das Trio bringt bald die erste Platte raus. Außerdem dabei sind Düsseldorfs Funkrocker „Hilos“. Das muss ein außergewöhnlicher Abend werden.


Elektro-Rapper Jay Räuber, genannt JayJay, ist ein vielseitiger Künstler. 2012 gewann er den Citybeats-Contest, landete Hits wie "Knüppel Klopp", "I love Wochenende" und produzierte mit dem Rapper Blumio "Killepitsch". Außerdem ist er Musikpädagoge und leitet das HipHop-Projekt „RapLabor“.

Ufo Walter gilt als bester Bassist Deutschlands und hat auf dem ganzen Globus Musiker inspiriert. Vom Ritchie ist als Schlagzeuger der „Toten Hosen“ ein Star, und Gitarrist Thomas Schneider bestens bekannt von Fehlfarben. Wenn so viel Meisterschaft zusammentrifft, entsteht etwas Besonderes.

LUCKY CHARM: Sie feierten legendäre Auftritte und hatten sich weit über das Rheinland hinaus einen Namen gemacht: die Punkrocker von „Planlos“. 2010 lösten sie sich auf – aber nun machen zwei von ihnen wieder gemeinsame Sache: Sänger Pino und Schlagzeuger Rene. Ihr neues Projekt heißt „Lucky Charm“. Mit einem Kumpel entwickeln sie ihren eigenen Stil, den „Dexterrock“. Das ist Rock'n'Roll mit deutschen Texten, Kaugummi, Zuckerwatte, Popcornparty und jeder Menge Spaß. Bald ist ihr erstes Album fertig und wird im Sommer rauf und runter gespielt.

HILOS: Zwischen Funk und Rock kredenzen die Hilos ihren eigenen Stil. Sie wollen mit ihren Aufgaben und ihren Fans wachsen. Deshalb basteln die vier Düsseldorfer gerade an ihrem zweiten Album. So viel sei schon verraten: Sie bleiben der Funkrock-Schiene mit ironischen deutschen Texten treu.